Ein kommentierter Mitschnitt der Aktion | Redaktionsbüro Geis

Eröffnung der Plakataktion
Waldfegen am 16. April 2021 –
eine kleine Nachlese

Der Gedanke wäre auch ohne Corona-Restriktionen naheliegend gewesen: eine Vernetzung sämtlicher Teilnehmenden in den beteiligten Städten via Zoom. Passend zu den Waldfegen-Events der letzten 17 Jahre erhielt die Eröffnung damit eine soziale Dimension; alle Beteiligten waren miteinander verbunden, das Ganze wurde zu einer gemeinschaftlichen Aktion. Die Leute bildeten eine Art Mischwald aus physisch Anwesenden und per Live-Chat Zugeschalteten, viele davon mit ihren Handy-Kameras direkt vor den Plakatwänden.

weiterlesen …

Künstlergespräch | 2021

Jochen Heufelder im Gespräch mit Ivo Weber

Deutschlandfunk Corso | 2021

Waldfegen als Ritual
Warum der Kölner Künstler Ivo Weber im Gehölz kehrt

Ein Beitrag von Sabine Oelze

Ivo Weber fegt seit 18 Jahren den Wald. Sabine Oelze begleitet den Kölner Künstler beim Waldfegen.

Joe Halbekann | Bericht eines Teilnehmers | Waldfegen 2020

Einfach mal 'nen Wald fegen

Stefan Kraus, Kolumba Kunstmuseum Köln | Waldfegeteam 2020

Lieber Ivo,

ganz herzlich danke ich Dir für diesen schönen Freitag. Ich habe verstanden, dass das Waldfegen Mittelpunkt und Anlass für eine Soziale Plastik ist, bei der Du auf so viele Details achtest. Selbst die Blumen und die Vase für den Hl. Sebastian waren bedacht und passten perfekt. Du bringst die Menschen in einer Aufgabe zusammen, von der alle wissen, dass sie nur als Kunst einen Sinn hat. Es hat mir Freude gemacht, dabei zu sein.

Herzliche Grüße

Stefan

Rhein Zeitung | 17.April 2021

Der etwas andere Rechenkünstler

Ein Beitrag von Finn Holizka

Kölner Stadtanzeiger | 2021

Allen Ernstes den Wald fegen

Ein Beitrag von Stefan Worring

WDR 3 Kultur am Mittag

Ivo Weber und Astrid Bardenheuer (artothek) im Gespräch mit Katja Schwiglewski

Der Kölner Künstler Ivo Weber lässt einmal im Jahr von einem wechselnden Team den Waldboden fegen und inszeniert das Areal für eine Fotoarbeit. Danach wird der Urzustand des Waldstücks wiederhergestellt.

Ein Gespräch mit Ivo Weber und Astrid Bardenheuer.

Kölner Stadtanzeiger | 2019

Die Kunst des Fegens

Ein Beitrag von Bernd Schöneck

WDR | Redaktion: Martin Rosenbach | 2019

Im Kölner Grüngürtel

Ein Beitrag vom WDR, gesendet am 10.12.2019

Video abspielen

Schwäbische Zeitung | 2017

Künstlerisch den Waldfegen

Report_K | 2016

Kunstprojekt „Waldfegen“ und artothek passen zusammen

(…) Zu Beginn bestand die Gruppe der „Waldfeger“ aus Waldarbeitern aus dem Freundeskreis des Künstlers. Im Angesicht dessen, dass sich sein Kunstprojekt zu einer Massenveranstaltung zu entwickeln begann, beschloss er die Auswahl seiner Teilnehmer zu verändern und die Gruppe klein zu halten. Heute bestimmt Ivo Weber die „Waldfeger“ nicht selbst. Er beauftragt eine Person aus seinem Kunstumfeld, eine kleine Gruppe von Projektteilnehmer, die ausschließlich aus Kunstschaffenden besteht, auszuwählen. (…)

>> mehr

 

kunstlich.com | Ein Blog von Gerd Mörsch | 2016

Photoszene Köln, 2016
Ivo Weber in der artothek

(…) Es scheint, als habe das Philosophiestudium Ivo Webers Spuren in seinem Werk hinterlassen. Sein Spiel mit den verschiedenen Gegenwarten und Begriffen von Kunst und Natur versetzt den aufmerksamen Betrachter ins Staunen ob der komplexen Verwicklungen, die sich hinter der zunächst schlicht anmutenden Inszenierung seiner Interventionen im Wald verbergen.

>> mehr